Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

Dienstleistungen

Datenvisualisierung für das BAFU

Umweltsituation Schweiz

Im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt entwickelte die Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit eine interaktive Visualisierung der SwissPRTR Daten. Die im Rahmen der Veranstaltung „Grundlagen von Open Data und praktische Anwendung“ der Universität Bern entstandene Open Data App von zwei Studierenden, Janik Endtner und Martin Vogel, wurde für das BAFU im Auftragsverhältnis weiterentwickelt. SwissPRTR ist das öffentlich zugängliche Schadstofffreisetzungs- und transferregister der Schweiz und liefert Informationen zur Freisetzung von Schadstoffen in Luft, Wasser und Boden sowie Transfers von Abfällen und Schadstoffen in Abwasser. Betriebe, welche der Meldepflicht gemäss Verordnung (PRTR-V) unterliegen, melden ab einem bestimmten Kapazitätsschwellenwert und ab einem Schwellenwert für jeden Schadstoff beziehungsweise Abfallmenge ihre Freisetzungen oder Transfers. Meldepflichtig sind 86 Schadstoffe, welche verschiedene Auswirkungen haben wie Beeinträchtigung der Gesundheit, zu negativen Effekten auf die Umwelt führen oder zum Treibhauseffekt beitragen. Damit leisten die SwissPRTR Schadstoffdaten einen grossen Beitrag zur Information der Öffentlichkeit über die Umweltsituation und Verringerung der Umweltbelastung der Schweiz. Die interaktive Visualisierung mittels D3.js ermöglicht eine intuitive visuelle Erfassung der Schadstoffdaten der SwissPRTR Datenbank. Sie schafft Transparenz und erlaubt die Identifikation von lokalen, regionalen und globalen Zusammenhängen. Eine geographische Verortung der Schadstoffquellen und verschiedene Möglichkeiten der Filterung der Daten - zeitlich wie auch nach Art der Emission als zwei Beispiele genannt - bieten eine zugängliche Form der Analyse. Die Visualisierung der PRTR Daten schafft auf diese Weise ein Umweltbewusstsein, hilft Schadstofffreisetzungen zu reduzieren und leistet so einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung von Produktionsbetrieben.