Open Data und Linked Data

Open Data sind nicht sicherheitsrelevante und nicht personenbezogene Daten von Behörden, Unternehmen, internationalen Organisationen und anderen Quellen. Durch die Freigabe von Open Data können externe Akteure mit den Daten interagieren und Anwendungen schaffen.

Wir erforschen unter anderem, wie durch die Visualisierung von Open Data Zusammenhänge sichtbar gemacht und neue Erkenntnisse gewonnen werden können.

Linked Data ermöglicht es Computern, Zusammenhänge zwischen Informationen maschinell zu erkennen und verschiedene Datensilos zu verknüpfen. Dies wiederum macht es möglich, dass Computer in Zukunft auch semantische und kontextuelle Zusammenhänge berücksichtigen können und somit besser auf z.B. Suchanfragen von Menschen reagieren können.

Wir untersuchen, wie insbesondere Behörden Linked Data nutzen und mit Commities wie Wikidata interagieren können.

 

 

Linked Data zur Publikation von Meteodaten

Die Studie zeigt das Konzept von Linked Data auf, deren Einsatzmöglichkeiten sowie Grenzen für die Publikation von Meteodaten. Sie wurde gemeinschaftlich von der Bundesverwaltung (Bundesarchiv, MeteoSchweiz), queo, zazuko, SBB, HES-SO Valais-Wallis und der Universität Bern, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit verfasst. Seitens der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit waren Dr. Oliver Neumann, Janik Endtner und Alex Kräuchi beteiligt.

Open Data Veranstaltung

Die Vorlesung Open Data schafft einen Überblick über das Thema Open Data und Open Government. Durch eine Vielzahl von Gastreferaten von Personen aus dem Verwaltungskader, Juristen, Datenjournalisten und Forschungsstellen bietet die Vorlesung einen sehr hohen Praxisbezug mit Einblick in den aktuellen Stand der Thematik. Um selber die technischen Fähigkeiten für die Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen zu erlernen, erhalten die Studierenden in der Übung eine Einführung in die Webprogrammierung mit HTML, CSS, SVG, JavaScript und D3.js – Programmiervorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Data Visualization Group

Data Visualization Group

Seit 2016 trifft sich die Data Visualization Group regelmässig und tauscht sich zu aktuellen Datenvisualisierungsprojekten aus. Dabei werden jeweils Kurzpräsentationen gehalten und informelle Gespräche geführt. Die Treffen finden am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern (Engehaldenstrasse 8) statt. Teilnehmende sind eingeladen Kurzvorträge zu D3.js Apps, Datenvisualisierungen, Erfahrungen etc. zu halten.