Open Data Vorlesung

Open Data

„Wer Computerprogramme schreiben kann, gestaltet die digitale Welt mit.“ – Die Vorlesung Open Data schafft einen Überblick zum Thema Open Data und Open Government und zeigt dabei anhand zahlreicher Beispielen die konzeptionellen, gesellschaftlichen, juristischen und technischen Aspekte von Open Data und Open Government Data auf. Durch eine Vielzahl von Gastreferaten von Verwaltungskader, Juristen, Daten-Journalisten und Forschungsstellen bietet die Vorlesung zudem einen sehr hohen Praxisbezug mit Einblick in den aktuellen Stand der Thematik.

Um selber die technischen Fähigkeiten für die Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen zu erlernen, erhalten die Studierenden eine Einführung in die Webprogrammierung mit HTML, CSS, SVG, JavaScript und D3.js – Programmier-Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Im Rahmen dieser Übungen realisieren die Studierenden in zweier Teams oder alleine eine eigene Open Data Applikation, die reale Datensätze darstellt, welche durch die Applikation interpretiert werden können. Beispiele von solchen interaktiven Datenvisualisierungen aus vergangenen Jahren sind in unserem hauseigenen Open Data Show Room einsehbar.

Für die Umsetzung der Open Data Apps können die Studierenden mit sogenannten „Data Coaches“ aus der Praxis zusammenarbeiten, die einen spezifischen Datensatz aus einer öffentlichen Institution, einer Firma oder aus einem anderen Umfeld in die Vorlesung mitbringen und die Studierenden-Teams aus fachlicher Sicht begleiten. Als Alternative können die Studierenden einen öffentlich zugänglichen Datensatz wählen (bspw. von opendata.swiss) und daraus eine innovative Open Data App programmieren.