2018

After-Hour Sessions

After-Hour Sessions

17:00 bis 18:00 Uhr

LP21: So unterstützt der Kanton Luzern die Gemeinden mit digitaler Ausrüstung

Thomas Steimen, Projektleiter, Dienststelle Volksschulbildung (DVS) des Kantons Luzern

Die Digitalisierung ist mit der Umsetzung des Themas «Medien und Informatik» des Lehrplanes 21 (LP21) in den Klassen der obligatorischen Schulzeit angekommen. Damit der Unterricht effizient und effektiv erfolgen kann, erfordert dies auch die entsprechende Ausrüstung: Die Wissens- und Informationsgesellschaft ist geprägt von einem ortsunabhängigen Lernen, welche mobile Geräte bedingt. Insgesamt gibt es im Kanton Luzern etwa 250 Schulhäuser, in denen aktuell etwa 40'000 Lernende gefördert und betreut werden. Da die Volksschulen kostenlos sind, müssen die Gemeinden die Geräte beschaffen und deren Kosten dürfen nicht auf die Eltern abgewälzt werden.
Der Vortrag beschreibt die Herausforderungen einer kantonalen Ausschreibung, bei welcher der Kanton einen Rahmenvertrag mit dem Lieferanten erstellt, jedoch die Gemeinden eigenständig die Geräte bestellen können.
Es musste eine Lösung erarbeitet werden, welche sowohl für kleine als auch grosse Gemeinden attraktiv genug ist, damit die Volksschulen die angebotenen Geräte tatsächlich bestellen.

Agiler Festpreis im Nearshore: Unsere Geschichte einer Mondlandung

Vladimir Riecicky, Founding Partner, K-at-R Management Consulting GmbH
Michaela Renner, Regionalverantwortliche, FINCONS GROUP

Wir erzählen eine wahre Geschichte darüber, wie es sich anfühlt, ein komplexes Projekt mit schwieriger Vorgeschichte in agilem Festpreis und Nearshoring zu stemmen. Beides war für die Projektorganisation im Grossunternehmen komplettes Neuland (Mond) und der Weg dahin mit den entsprechenden Hürden gesäumt. Sie erfahren aus erster Hand von den gemachten Erfahrungen und eingesetzten Manövern bei unserer "Mondlandung".