Mittwoch, 13. Februar 2019 - Weiterbildungstag

Erfolgreiche Ausschreibung von Rahmenverträgen

Der Weiterbildungstag „Rahmenverträge“ zeigt Möglichkeiten und Grenzen von Dienstleistungsbeschaffungen mittels Rahmenverträgen und Minitender-Verfahren auf. Nach diesem Ausbildungstag wissen sie, wie man Rahmenverträge richtig ausschreibt und sie setzen sich vertieft mit der Auswahl der richtigen Vertragspartner auseinander. Hierzu kennen sie sinnvolle Eignungsund Zuschlagskriterien für die Ausschreibung und die Durchführung der Minitender-Verfahren. Vertragsgestaltung, Vertragsmanagement und die Kontrolle der Ausschöpfung sind weitere Kernelemente dieser Ausbildung.

Mit den Dozierenden:

  • Daniel Wild, ex. Leiter Warengruppe Informatik, BBL
  • Silke Naumann, Strategischer Einkauf Warengruppe IT, BBL
  • Michèle Remund, Teamleiterin Juristen, KBB

Datum, Ort und Zeit

Mittwoch, 13. Februar 2019
9.15 - 17.00 Uhr (gemeinsames Mittagessen)

Universität Bern
Institut für Wirtschaftsinformatik
Enghaldenstrasse 8
3012 Bern

Durchführung

Die Veranstaltung wird ab mindestens 5 Teilnehmenden durchgeführt. Die definitive Durchführung wird spätestens am 7 Tage vor Beginn des Kurstages kommuniziert.

Programm & Anmeldung

Anmeldung

Die Anmeldungen für sämtliche Weiterbildungstage werden über das Webformular entgegen genommen.

Preise pro Weiterbildungstag*

Ganztägige Weiterbildungen* Halbtätige Weiterbildungen*
Regulärer Preis 700.- 350.-
Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung 650.-
325.-
Teilnehmende sowie Alumnis des CAS ICT-Beschaffungen 600.-
300.-

Paketpreise*

Anzahl Preis / Kurstag* Total*
Gesamtes Kursprogramm 2019 4 Kurstage 550.- 2200.-
Freie Wahl der Kurstage 3 Kurstage 600.-
1800.-
Freie Wahl der Kurstage 2 Kurstage 650.-
1300.-

*Die Kosten verstehen sich in CHF inkl. Schulungsunterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen bzw. Apéro riche. Es wird keine Mehrwertsteuer erhoben. Bei Vorauszahlungen erhalten Sie im Falle einer Annullierung des Kurstages die Kursgebühren entsprechend vollumfänglich zurückerstattet. Die Weiterbildungen finden jeweils ganztags oder halbtags statt. Bei Paketpreisen im Falle von halbtägigen Kursen wird der entsprechende Preis zu 50% berechnet.

Zeitlicher Ablauf

Leichte Änderungen vorbehalten:

Zeit Inhalte  Dozierende
09.15 - 10.20
  • Begrüssung / Organisatorisches

  • Erwartungen der Teilnehmenden abholen

  • Rahmenverträge Planen / Strategie

Daniel Wild
10.20 - 10.40 Pause  
10.40 - 12.15
  • Block neues BöB

  • Leistungsgegenstand (insbesondere rechtliche Aspekte)

Michèle Remund
12.15 - 13.15
Gemeinsames Mittagessen  
13.15 - 14.40
  •  Evaluation WTO & Abruf

  •  Übergabe vom Projekt in den Betrieb

Daniel Wild
14.40  -15.00
Pause  
15.00 - 16.20
  • Abrufmodelle, Minitender

  • Lieferantenmanagement, Bewirtschaftung der Rahmenverträge

Silke Naumann
16.20 - 17.00
  • Abrunden und Abschliessen des Übungsfalls, kurze Diskussion
  • Quo Vadis Rahmenverträge: welche Bedeutung haben Rahmenverträge in Zukunft?
Daniel Wild
17.00 Abschluss
 

Kurzbiografie Dozierende

Daniel Wild

ex. Leiter Warengruppe Informatik, BBL

Leitet die Warengruppe Informatik im Bundesamt für Bauten und Logistik. Er befasst sich seit über 10 Jahren intensiv mit der Beschaffung von IT-Dienstleistungen im Rahmen des öffentlichen Beschaffungsrechts.

Silke Naumann

Strategischer Einkauf Warengruppe IT, BBL

Befasst sich mit den Themen Standardisierung Minitenderverfahren und Ausschöpfungskontrolle Rahmenverträge seit 2014 und verbessert p-2-p Prozesse.

Michèle Remund

Teamleiterin Juristen, KBB

Ist seit rund sieben Jahren im Beschaffungswesen tätig und leitet seit 2015 das Team «Juristen Ämter und Logistik I» im Kompetenzzentrum Beschaffungswesen Bund (KBB). Zudem fungiert sie als Präsidentin der Qualitätssicherungskommission des sich im Aufbau befinden eidgenössischen Fachausweisses «Spezialist/-in öffentliche Beschaffung». Sie hat an der Universität Bern Jura studiert.