Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit

Bachelor- und Masterarbeiten sowie Sonderstudien

Es werden Master- und Bachelorarbeit sowie Sonderstudien zu den Forschungsthemen Open Source Software, Open Data, Linked Data, Open Government, Smart City, Blockchain/Smart Contracts, öffentliche Beschaffungen und Digitale Nachhaltigkeit betreut. Aktuelle Themenbeschreibungen sind auf der Website des Instituts für Wirtschaftsinformatik zu finden. Nach Absprache sind auch individuelle Forschungsfragen innerhalb der genannten Forschungsthemen möglich.

Zur Vorbereitung wird verlangt, dass die Informationsveranstaltung "Schreiben einer Abschlussarbeit bei der Dozentur Digitale Nachhaltigkeit" besucht wird. Der nächste Anlass findet am Mittwoch, 23. Oktober 2019 von 14:15h bis 16:00h am Institut für Wirtschaftsinformatik im Raum 111 statt und wird folgende Punkte behandeln:

  1. Thema eingrenzen und Forschungsfrage festlegen
  2. Theorie und Literaturrecherche
  3. Qualitative und quantitative Datenquellen
  4. Unterschiedliche Forschungsmethoden
  5. Hilfsmittel wie IS Theories, Zotero, Google Scholar etc.
  6. Vorgehensweise Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit

Ab 16:00h werden aktuelle Forschungsprojekte und Fragestellungen für Abschlussarbeiten vorgestellt. Dr. Matthias Stürmer wird Forschungsfragen, Datenquellen und Praxispartnerschaften rund um Open Source Software, Open Data, Blockchain, öffentliche Beschaffung etc. präsentieren. Anschliessend besteht die Möglichkeit, in Einzelgesprächen das weitere Vorgehen der Master- und Bachelorarbeiten zu besprechen.

Anmeldung für den kommenden Informationsanlass bis am 10. Oktober 2019 per Email an Dr. Matthias Stürmer

Als Vorlage für schriftliche Abschlussarbeiten muss die folgende Vorlage verwendet werden. Selbstverständlich können die Abschlussarbeiten auch im LibreOffice Open Document Format (ODF) abgegeben werden:

Dies sind die Folien der vorgängigen Informationsveranstaltung:

Bachelorarbeit (26)

Witschi, Robin (2019). Analyse der Open Source Software - Drupal bei Unternehmen und Vereinen

Schranz, Robert (2018). Web-Content Management Systems - Market Shares of Swiss Companies across Industries

Süess, Pascal (2018). Eine Analyse in Unternehmen über die Open Source Software Docker

Süess, Pascal (2018). Eine Analyse in Unternehmen über die Open Source Software Docker

Diethelm, Oliver (2017). Open Source database in a critical business environment

Fisler, Julian (2017). Analyse der Open Source Software Open Technology Real Service bei Unternehmen und öffentlichen Institutionen

Büchi, Patrick (2017). Einsatz von Open Source Software für die Baugesuchsbewilligung bei kantonalen Behörden

Bärtschi, Tobias (2017). Citizensourcing: Nörgeln via Smartphone? Eine Analyse von Meldungen am Beispiel «Züri wie neu»

Grosso, Luca (2016). Analyse von der Open Source Software Elexis bei ausgewählten Schweizer Arztpraxen

Rédai, Tibor (2016). Vorteile und Nachteile von Open-Source-Software

Maryna Kulak , Odermatt (2016). Analyse von Open Source Einsatz bei Unternehmen und öffentlichen Stellen

Sommer, Christian (2016). Analyse von Open Source Einsatz bei Vereinen und Verbänden Schwerpunkt Wissensaustausch über die Community

Vogel, Tobias (2016). Analyse der Open Source Software LibreOffice in Unternehmen und öffentlichen Stellen

Dietrich, Jan (2016). Case Study OwnCloud

Vogel, Martin (2016). Untersuchung von Vor- und Nachteilen der Open Source ERP-Lösung Odoo bei fünf Unternehmen aus der Schweiz

Käser, Benjamin (2016). Die Entwicklung der Verfahrensarten und Auftraggeber öffentlicher ICT Beschaffungen in der Schweiz

Christen, Pascal (2016). Analyse von der Open Source Software OneGov GEVER bei ausgewählten Unternehmen und öffentlichen Stellen

Roth, Sabine (2015). Interaktive Visualisierung von öffentlichen Finanzdaten

Sivakumaran, Jashmini (2015). Participatory Budgeting Applikationen – Die Macht und der Einfluss der Minderheit

Kesserling, Manuel (2015). Verbreitung und Nutzung von Mobile-Government der Gemeinden in der Schweiz - Eine Analyse

Chételat , Marc-Alain (2015). Open Source Alternativen zu proprietärer Verwaltungssoftware in der Schweizer Arztpraxis

Keller, Simon (2015). Visualisierung von öffentlichen Finanzdaten: Übersicht und Kategorisierung von Open Finance Applikationen

Wyss, Pepe (2015). Auswahlprozess und Implementierungsempfehlung von freier ERP-Software am Beispiel von drei KMU

Aydin, Taner (2015). Überblick von Mobile Government Apps in der Schweiz

Bürki, Nicole (2014). Vergleich Nutzung Open Source CH-Behörden vs. Europäische Länder

Dauti, Lulzim (2014). Marktübersicht, Analyse und Vergleich ausgewählter Open Source Enterprise-Resource-Planning-Lösungen

Masterarbeit (34)

Wegmüller, Corinne (2019). Wirtschaftlichkeit von öffentlichen Ausschreibungen im IT-Bereich - Analyse und Quantifizierung der Kostentreiber von öffentlichen Ausschreibungen im IT-Sektor

Kräuchi, Alex (2019). Improving Project Selection in the Swiss Procurement Market - Enhanced Efficiency by Using Machine Learning and Procurement Data

Dietrich, Jan (2019). Improving Project Selection in the Swiss Procurement Market - Enhanced Efficiency by Using Machine Learning and Procurement Data

Bucheli, Steven (2019). Eine empirische Untersuchung von Faktoren die den Wechsel auf eine Open-Source-CRM-Software beeinflussen

Weber, Lena Alice (2019). Abhängigkeiten im öffentlichen Beschaffungswesen der Schweiz - Untersuchung der Einflussfaktoren auf die Wahl der freihändigen Vergabe als Verfahrensart in der IT-Beschaffung

Bürklin, Kevin (2019). Die wirtschaftliche Nutzung der Blockchain-Technologie Qualitative Analyse von Anwendungsfällen in verschiedenen Geschäftsfeldern

Roth, Anna (2019). Data Science mit der Open Source Suchmaschine Elasticsearch - CRISP-DM für Textanalyse

Christen, Pascal (2018). Gestaltung von IT-Beschaffungen in der Schweiz

Rédai, Tibor (2018). Situationsspezifische Wichtigkeit von Gründen für und gegen den Einsatz von Open-Source-Software in Organisationen

Teuscher, Barbara (2018). Abhängigkeit von GIS-Software in der öffentlichen Verwaltung – Wie kann die Verbreitung von QGIS als Open Source-Software gefördert werden?

Vogel, Martin (2018). Potenzial von Internet of Things in Schweizer Städten und Gemeinden

Meichtry, Kevin (2018). Vertragsverhältnis zwischen der GERES-Community und der Bedag AG - Besonderheiten bei Wartungsverträgen

Busset, Matthias (2018). Die Aktivität von Verwaltungen auf dem Portal opendata.swiss

Sax, Simon (2018). Die Ethereum-Blockchain auf dem Prüfstand - Wie digital nachhaltig ist Ethereum?

Heppler, Lukas (2018). Need-Solution Pairs - An exploratory study of #issue-tags in Open Source Software Communities

Schär, Daniela (2017). Die Gewichtung des Preises bei WTO-Beschaffungen der zentralen Bundeswewaltung im IT-Sektor

Lötscher, Christine (2017). Volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Analyse der öffentlichen Beschaffung im ICT-Bereich

Neidhart, Patrick (2017). Lernstickszenario im Vergleich Qualitative Analyse von Nutzungsszenarien Medien und ICT an öffentlichen Schulen im Wandel der Digitalisierung

Wittwer, Stefan (2017). Wittwer2017_AbhaengigkeitenVonBeschaffungsstellen.pdf

Steiner, Lia (2017). Softwarebeschaffungen zwischen Abhängigkeiten und Digitaler Nachhaltigkeit

Keller, Simon (2016). The Impact of Open Government Data in the Case of Public Transport

Aydin, Taner (2016). The Impact of Open Government Data in the Case of Education

Weber, Marcel (2016). Open Source Software Governance bei Anwenderorganisationen: Ein Maturitätsmodell

Grüring, Severin (2016). Crowdfunding finanzierte Open Source Software

Meyer, Sathya Key (2016). From Inner Source to Open Source - A Maturity Model

Loosli, Tim (2016). «Züri wie neu» Success of a Citizen Sourcing Application

Moser, Tristan (2016). Anbieter von ICT-Gütern und -Dienstleistungen in der öffentlichen Beschaffung

Abu-Tayeh, Gabriel (2016). Digital Sustainability

Schmid, Roman (2015). Open Source Software im Unternehmen – Ist eine Umstellung sinnvoll?

Kellenberger, Pascal (2015). Open-Source-Geschäftsmodell: Mehrwert des Subskriptionsangebots

Hubler, Michelle (2015). Open Government Data und der Wandel zu mehr Offenheit innerhalb der Verwaltung

Gsell, Andre (2015). L 5.1: Analyse der bestehenden Gebührenpolitik Übersichtsstudie zur Grundlage, Wirkung und Ausgestaltung des Preises von Behördeninformationen

Scheiwiler, Sabrina (2015). Leitfaden zum Aufbau einer digital nachhaltigen IT-Architektur

Winkelmann, Rahel (2015). Governance in Collaborative Open Source Software Development Organizations: A Comparative Analysis of two Case Studies

Masterarbeiten


Abgabedatum Studentin/Student  Titel der Abschlussarbeit Zusammenfassung 
 26. Juli 2019 Corinne Wegmüller Wirtschaftlichkeit von öffentlichen Ausschreibungen im IT-Bereich - Analyse und Quantifizierung der Kostentreiber von öffentlichen Ausschreibungen im IT-Sektor In der vorliegenden Masterarbeit wird die Fragestellung der anfallenden Kosten einer öffentlichen Beschaffung im IT-Bereich seitens Beschaffungsstellen und Anbieter untersucht. Die quantitative Analyse basiert auf einem Fragebogen, welcher im Februar 2019 an 2'300 Mailadressen versendet wurde und von 173 Teilnehmern komplett beantwortet wurde (84 Beschaffungsstellen, 56 Anbieter, 33 Beratende Rolle). Es hat sich gezeigt, dass eine Ausschreibung seitens der Beschaffungsstelle im Median zwischen 54 Stunden (Hardware-Beschaffung) und 140 Stunden (Individualsoftware) Aufwand bedeutet. Dies sind umgerechnet Kosten zwischen 3'620 und 9'380 Franken, wobei auffällt, dass einige Extremwerte den Datensatz massiv beeinflusst haben. Auf Anbieterseite wird im Median zwischen 49 Stunden (Hardware-Beschaffung) und 240 Stunden (Individualsoftware) für eine Offerte aufgewendet, was Kosten von 3'283 bis 16'080 Franken verursacht. Die Beschaffungsstelle schätzt das Kosteneinsparpotential durch eine öffentliche Vergabe zwischen 7-11 % ein, wobei Stellen in einer beratenden Funktion das Einsparpotential höher einschätzen. Optimierungspotential liegt seitens Beschaffungsstelle vor allem bei der klaren Ausschreibungsdefinition. Bei den Anbietern ist eine gezielte Selektion vor Offerteinreichung wichtig.
14. Juni 2017 Stefan Wittwer Abhängigkeiten von Beschaffungsstellen im öffentlichen Beschaffungswesen bezüglich des freihändigen Verfahrens bei IT-Projekten Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit der freihändigen Vergabe von IT-Projekten im öffentlichen Beschaffungswesen. Die Arbeit basiert auf den Daten der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bern (zugänglich über simap.ch). Zu Beginn steht eine kurze Einleitung. Danach werden die rechtlichen Grundlagen erläutert sowie der Zweck des öffentlichen Beschaffungswesens und das Verfahren zur Wahl einer Vergabeart vorgestellt. Als nächstes wird die Datenerhebung behandelt. Weiter wird erstmalig ein vollständiges Mapping aller kantonalen Bestimmungen im freihändigen Verfahren auf die entsprechende Bundesnorm in der VöB präsentiert. Später werden die Bundesnormen unterteilt in Erst- und Folgeaufträge. Die analysierten Daten zeigen, dass nur 10% der freihändig vergebenen Aufträge Erstaufträge sind. In einer vertieften Analyse kann gezeigt werden, dass sich bei Beschaffungen im IT-Bereich die Abhängigkeit von Software und Anbieter die Waage halten. Am Ende werden die Ergebnisse diskutiert, gefolgt von einer Stellungnahme des Verfassers.
17. November 2016 Severin Grüring Crowdfunding finanzierte Open Source Software Bei Open Source Softwares ist der Quellcode für die Öffentlichkeit verfügbar. Dies limitiert gewisse Anreize für Entwicklungen, bietet allerdings grosses Potential für Innovationen. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, solche Innovationen fördern zu können, in dem Erfolgsfaktoren und Verbesserungsmöglichkeiten von Crowdfunding finanzierten Open Source Entwicklungen identifiziert werden. Für diese Forschungsarbeit wurden acht Gespräche mit Fachpersonen geführt, welche direkt an der Organisation von Open Source Projekten beteiligt waren. Basierend auf den Aussagen wurden die Projekte analysiert und neun Bausteine identifiziert. Diese sind für den Erfolg von Crowdfunding finanzierten Open Source Software Projekten wegweisend. Die Bausteine sollen zukünftigen Projekten als Orientierung dienen, um die Chancen und Gefahren solcher Vorhaben frühzeitig zu erkennen. Sie enthalten Hinweise und Referenzen über das Crowdfunding, sowie die Implementierung und den Betrieb der Software. Durch die Vielfältigkeit der untersuchten Projekte, können die Empfehlungen für verschiedene Crowdfunding-Modelle dienen.
29. Juni 2017 Tristan Moser Anbieter von ICT-Gütern und -Dienstleistungen in der öffentlichen Beschaffung Diese Masterarbeit fokussiert sich auf die Anbieter von ICT-Gütern und ICT–Dienstleistungen in der öffentlichen Beschaffung. Als Datenquelle dienen die Einträge auf simap.ch von 2007 bis 2015. Die Masterarbeit zeigt auf, dass ICT-Ausschreibungen mit 36% viel häufiger freihändig vergeben werden als Ausschreibungen aller anderen Branchen (12%). Davon profitieren nicht zuletzt auch die anbietenden Unternehmen. Im Bereich IT erhielt Swisscom am meisten Zuschläge (74), was auch im Spitzenwert in Sachen Umsatz resultierte (CHF 654 Mio.). Wird der Fokus auf die freihändig vergebenen Zuschläge gelegt, so durfte sich die Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen AG über die meisten freihändigen Zuschläge (39) freuen, während Siemens mit CHF 376 Mio. am meisten Umsatz aus ihren freihändigen Zuschlägen generierte. Im Bereich CT verzeichnete Swisscom mit Abstand am meisten Zuschläge (72). Deshalb schafft Swisscom auch in Sachen Umsatz (CHF 426 Mio.) und bei den freihändigen Zuschlägen (22) Spitzenwerte. Nur beim Umsatz aus freihändigen Vergaben kann Atos mit nur fünf Zuschlägen zu total CHF 327 Mio. Swisscom auf Rang zwei verweisen.